Mittwoch, 8. Mai 2013

Veganer Blueberry Pie

Hallo ihr Lieben,
mit diesem großartigen Rezept für Blueberry Pie möchte ich gleichzeitig auch eine neue Kategorie vorstellen, und zwar die "Vegane Koch Weltreise", wo ich Gerichte aus verschiedenen Ländern vorstellen möchte.


Den Anfang macht mit den USA also dieser Blueberry Pie. :)

Zutaten Teig:
310g Mehl
2 EL Zucker
1/2 TL Salz
220g kalte Alsan in Stücken
1 Eiswürfel + 5 EL kaltes Wasser in einem Glas zusammengeben

Zutaten Füllung:
600g tiefgefrorene, nicht aufgetaute Heidelbeeren
Schale einer Zitrone
1 EL Zitronensaft
1/2 TL Salz
1/2 TL Zimt
3 EL Speisestärke
100g Zucker


Zubereitung Teig:
 Mehl, Zucker und Salz in die Schüssel geben und vermischen. Die kalte Butter hinzugeben und mit Knethacken so lange rühren, bis ein klumpiger Teig entstanden ist und das Mehl sich komplett mit der Butter vermischt hat.
So sollte das ganze in etwa aussehen. Jetzt gebt ihr das Eiswasser hinzu, allerdings nur so viel, dass der Teig noch schön fest und formbar bleibt. (wird er zu weich, gebt noch etwas Mehl hinzu) Den Teig halbier ihr dann, formt ihn zu zwei Kugeln und packt ihn in Klarsichtfolie. Dann für 30 Minuten zum Ruhen in den Kühlschrank geben.

Zubereitung Füllung:
Mischt die Blaubeeren, die Zitronenschale und den Zitronensaft miteinander. In einer kleinen Schale solltet ihr Salz, Zimt, Zucker und Stärke miteinander vermischen und zu den Beeren geben. Alles gut vermischen und dann ab in den Kühlschrank.


Die eine Hälfte des Teigs rollt ihr groß aus. Da ich keine Pieform hatte, habe ich einfach eine 28cm Springform genommen, das geht genauso gut. Der Durchmesser des ausgerollten Teigs sollte etwas größer sein als die Form. In den Teig gebt ihr jetzt die Beerenmischung.


Den zweiten Teig rollt ihr etwa in größe der Form aus und schneidet ihn längs in dünne Streifen.


Die legt ihr nun verflochten über den Kuchen, sodass das typische Pie-Muster entsteht

Vorher das Gitter noch mit Wasser bestreichen, damit es nicht austrocknet und dann für etwa 60 Minuten bei 190° Ober-/Unterhitze in den Ofen.

1-2 Stunden auf einem Gitterrost auskühlen lassen. Am besten warm genießen, traditionell mit Vanille-Eis oder Sahne. :)


Kommentare:

  1. Ohhh, der schaut gut aus! An so ein Pie-Muster hab ich mich erst einmal herangewagt und es war ein optisches Desaster :)

    LG Angie

    AntwortenLöschen
  2. Müsste eigentlich auch mit tiefgefrohrenen Himbeeren funktionieren - oder :D?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da wär ich etwas vorsichtig, weil Himbeeren ja in sich stärker zusammensacken und weicher sind. Ich kann mir vorstellen, dass der extrem wässrig wird und die Himbeeren sehr stark auslaufen.

      Löschen
  3. Interessante Rezepte, ich lebe nicht Vegan aber ich werde mal Einiges ausprobieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich sehr zu sehen, dass sich auch Nicht-Veganer für die Rezepte begeistern können :)

      Löschen
  4. Tolle Idee, mit der veganen Weltreise!!!

    Grüßle, jessi

    AntwortenLöschen
  5. Der Kuchen sieht unglaublich saftig & lecker aus. Zum Reinbeißen! Die Idee der veganen Weltreise finde ich richtig schön, da freu ich mich schon auf die nächsten Artikel von dir :)

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht super lecker aus! Würde mich mal interessieren ob es genauso gut schmeckt wie ein "echter" Kuchen. Vielleicht finde ich ja die Zeit zum Nachbacken =)

    Liebe Grüße,
    Eleonora

    ♥ Mein Blog ♥

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...